Highlights

Hilfe für Landwirte in der Ukraine

Besserer Zugang zu Wissen, Technologien und Produktionsmitteln für Landwirte in der Ukraine: Bayer CropScience will gemeinsam mit der International Finance Corporation (IFC), einem Mitglied der Weltbankgruppe, im Rahmen einer innovativen Partnerschaft die Modernisierung der Landwirtschaft in der Ukraine fördern, zum Beispiel mit verbessertem Saatgut und innovativen Pflanzenschutzlösungen.

„Das wichtigste Ziel besteht darin, mit nachhaltigeren Anbaumethoden ausreichend landwirtschaftliche Produkte zu erzeugen, um so einen Beitrag zur ­Sicherung der Nahrungsmittelversorgung zu leisten“, erklärte Liam Condon, Vorstandsvorsitzender von Bayer CropScience, anlässlich der Auftaktveranstaltung in Kiew. „Wir unterstützen Landwirte in der Ukraine und in aller Welt mit Produktionsmitteln, Technologien und Schulungen, die ihnen helfen, sowohl die landwirtschaftliche Produktivität als auch die Umweltverträglichkeit weiter zu verbessern.“ Jesper Kjaer, ­Leiter der IFC-Beratungsabteilung für Europa und Zentralasien: „Etwa 60 Prozent der Anbauflächen in der Ukraine werden von kleinen und mittelgroßen landwirtschaftlichen Betrieben bewirtschaftet. Unsere Initiative soll ihnen helfen, wettbewerbsfähiger zu werden und effizienter zu arbeiten.“

Letzte Änderung: 31. Oktober 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.aktionaersbrief-q3-2013.bayer.de