Highlights

Hochwertige Kunststoffe aus CO2

Deniz Caper in der Pilotanlage zur Herstellung von Polyolen mit CO<sub>2</sub>.Zoom image
Deniz Caper in der Pilotanlage zur Herstellung von Polyolen mit CO2.

Nach einer erfolgreichen Testphase ­erwägt Bayer nun, das Treibhausgas Kohlendioxid kommerziell als neuen Baustein für Kunststoffe zu nutzen. Dazu hat das Unternehmen mit den Planungen zum Bau einer Produktionsanlage am Standort Dormagen begonnen. Dort soll mithilfe von CO2 ein Vorprodukt für hochwertigen Schaumstoff hergestellt werden. Ziel ist, dieses Vorprodukt ab 2015 in größeren Mengen zunächst ausgewählten Weiterverarbeitern zur Verfügung zu stellen.

Letzte Änderung: 31. Oktober 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.aktionaersbrief-q3-2013.bayer.de