Highlights

Integrierter Forschungsstandort

Kelly Simoes von Bayer CropScience im Labor in Davis, USA.Zoom image
Kelly Simoes von Bayer CropScience im Labor in Davis, USA.

An einem neuen Standort im kalifornischen West Sacramento will Bayer Crop­Science seine Forschung und Entwicklung (F&E) in den Bereichen Gemüsesaatgut und biolo­gische Pflanzenschutzmittel in den USA bündeln. An dem integrierten, vier Hektar großen Standort mit einem bereits vorhandenen Büro- und Laborgebäude können bis zu 300 Mitarbeiter tätig werden. Die Gemüsesaatgutforschung und das Biologika-Management des Unternehmens, die zurzeit ihren Sitz im kalifornischen Davis haben, werden im ersten Quartal 2014 in das etwa 15 Kilo­meter entfernte West Sacramento umziehen. An dem Standort soll auch eine Versuchsanlage entstehen. Außerdem plant Bayer CropScience den Kauf nahegelegener Flächen für den Bau von Gewächshäusern und für Feldversuche. Dr. David Nicholson, Leiter des Bereichs Forschung und Entwicklung bei Bayer CropScience: „Unsere neuen Einrichtungen in West Sacramento werden uns helfen, schneller integrierte Anbau­lösungen zu liefern, da sie die Zusammenarbeit unserer Experten für Gemüsesaatgut und biologische Pflanzenschutzmittel fördern und so unsere Innovationskraft ­verstärken werden.“

Letzte Änderung: 31. Oktober 2013  Copyright © Bayer AG
http://www.aktionaersbrief-q3-2013.bayer.de